ad libitum Ausschreibung

Kompositionswettbewerb der Winfried Böhler Kultur Stiftung und des Netzwerk Neue Musik Baden-Württemberg e. V.

ad libitum - Partner

Ausschreibung für Komponisten

 

Im Rahmen des Projekts „ad libitum – Partner“ laden das Netzwerk Neue Musik und die Winfried Böhler Kulturstiftung dazu ein, am Kompositionswettbewerb teilzunehmen. In einem ersten Ausschreibungsverfahren wurden zwei Ensemble-Tandems (je ein Laien- und ein Profiensemble) ausgewählt, für die nun der aktuelle Wettbewerb ausgeschrieben ist.

Ensemble-Tandem 1: Stadtkapelle Lahr (Homepage) zusammen mit Ensemble Adventure Freiburg (Homepage)

Ensemble-Tandem 2: Sinsheimer Vokalensemble ( Homepage ) das MusikAktionsEnsemble KLANK ( Homepage )

Komponistinnen und Komponisten können sich bis zum 10. Juli 2018 um einen Kompositionsauftrag in Höhe von 6.000 € für eines dieser beiden Tandems bewerben. Das Werk sollte 15 Minuten nicht überschreiten. Der/die ausgewählte KomponistIn verpflichtet sich wie auch bei den bisherigen ad libitum-Wettbewerben, bei der Erarbeitung des Werkes für Beratung und Proben zur Verfügung zu stehen.

 

w_boehler_kultur_stiftung_logo_rgb

Kriterien

 

Folgende aussagekräftige Unterlagen sind bei der Bewerbung einzureichen:

  • Einen kurzen künstlerischen Lebenslauf
  • Ein Konzept, das verdeutlicht, warum man sich um diesen Auftrag bewirbt einschließlich einer Skizze, in welcher Form er ausgestaltet werden soll
  • Zwei bis drei Arbeitsproben mit Kompositionen für Ensemblebesetzungen (wenn möglich mit Hörbeispielen)
  • Post- und E-Mail-Adresse des/der Komponisten/in (Link der eigenen Website oder Link zum Verlag/zur Agentur, falls vorhanden)

Bewerbungsverfahren

  • Einsendeschluss der Bewerbungen von Komponisten und Komponistinnen ist der 10. Juli 2018
  • Die Bewerbungen sind online einzureichen an mail@neuemusikbw.deDie Ansichtspartituren sind in digitaler Form der mail anzuhängen. In Ausnahmefällen ist ein postalisches Einsenden der Partituren möglich.
  • Mit dem Einsenden der Bewerbung gilt die Verpflichtung, im Fall des Erhalts eines Kompositionsauftrages die Partitur dieses neuen Werkes bis zum 20. Januar 2019 an das Netzwerk Neue Musik BW zu senden.
  • Das Aufführungsmaterial (Stimmen) wird von den Komponisten/innen bis 10. Februar 2019 zur Verfügung gestellt.
  • Alle Einsendungen werden mit größter Sorgfalt behandelt. Der Veranstalter haftet jedoch nicht im Falle des Verlusts oder der Beschädigung des eingesandten Materials. In Papierform eingesandtes Material wird nur auf ausdrücklichen Wunsch zurückgesandt. Die Versandkosten werden nicht übernommen.

Eine fünfköpfige Jury beurteilt die eingesandten Bewerbungen und vergibt zwei Kompositionsaufträge im Gesamtwert von 12.000.-€. Die Entscheidung über die Auftragskompositionen wird bis Ende Juli 2018 fallen.