Netzwerk Neue Musik Baden-Württemberg e.V.

Wir vernetzen Initiativen, Interessen, Ausbildung, Musikschaffende, Veranstalter und Künstler!

Landesjugendensemble

für Neue Musik Baden-Württemberg | unterstützt und organisiert vom NNM

Mehr >

Spurensuche 2016

Netzwerk mobil – Auf der Suche nach klingenden Utopien im ganzen Bundesland

Mehr >

ad libitum

Kompositionswettbewerb zur Repertoire-Erweiterung für Laien- und Schülerensembles

Mehr >

Foto Preisträgerkonzert 15.7.2014

vernetzen · vermitteln · beraten · ausbilden · zusammenarbeiten

Grenzen überschreiten. Unerhörte Klänge und Formen suchen:

Das Fremde, Ungewohnte in Neuer Musik irritiert oder fordert heraus. Deshalb ist es vielen Veranstaltern ein Anliegen, den Zugang zu neuer Musik durch Vermittlungsangebote zu erleichtern. So wurden in den letzten Jahren bereits tragfähige Modelle entwickelt, die die nachhaltige Wirkung von Vermittlung aufzeigen. Das Netzwerk Neue Musik Baden-Württemberg hat sich zum Ziel gesetzt, diese Entwicklung weiterzuführen. Der landesweite Zusammenschluss zahlreicher Akteure der Neuen Musik soll über die bisherigen Angebote hinaus neue Musik in der Gesellschaft nachhaltig verankern und verfügbar machen. Die Arbeit des Netzwerk Neue Musik Baden-Württemberg e.V. wird ermöglicht durch die Förderung der Baden-Württemberg Stiftung.

Mehr über das Netzwerk Neue Musik >

Newsletter

Unser Newsletter informiert über Ausschreibungen und vieles mehr.

eintragen

 Partitur Pieper cut

ad libitum – Gewinner 2015

Bereits zum vierten Mal wurde vom Netzwerk Neue Musik Baden-Württemberg in Kooperation mit der Winfried Böhler Kultur Stiftung der Kompositionswettbewerb ad libitum ausgelobt. Mit ihm wird dazu beigetragen, ein attraktives, künstlerisch hochwertiges und spielbares Repertoire zeitgenössischer Musik für Kinder, Jugendliche oder erwachsene Amateure in allen Genres verfügbar zu machen.

Eine fünfköpfige Jury, der Martin Schüttler (Komponist und Professor für Komposition), Annesley Black (Komponistin), Nikolaus Brass (Komponist), Ulrike Stortz (Geigerin und Musikpädagogin) sowie Frank Kleinheins (Musikpädagoge und Ensembleleiter) angehörten, wählte aus 30 Einsendungen in einem anonymisierten Verfahren drei Preisträger aus: die Komponisten Jan Kopp und Bnaya Halperin-Kaddari erhalten je einen 2. Preis, der mit 3.000.-€ dotiert ist, der Komponist Fredrik Zeller erhält einen dritten Preis mit 2.000.-€ Preisgeld. Ein erster Preis wurde nicht vergeben.

Außerdem sprach die Jury Empfehlungen für fünf weitere eingereichte Werke folgender Komponistinnen und Komponisten aus: Christoph Ogiermann, Jeong Miseon, Jona Kümper, Rafael Nassif und Faidra Chafta Doulca.

Zur Projektseite >

Ansicht Umschlag innen und erste Inhaltsseite NEU mit Anne-Sophi


Prominente Botschafterin des Netzwerk Neue Musik: Anne-Sophie Mutter!

Wir freuen uns sehr, dass die Geigenvirtuosin als gebürtige Baden-Württembergerin dem Netzwerk als Botschafterin ihre tatkräftige Unterstützung zugesagt hat. Vielen herzlichen Dank dafür!

Jedes Jahr werden vom NNM Ausschreibungen durchgeführt

die es Vermittlungsprojekten Neuer Musik ermöglichen, sich um finanzielle Unterstützung durch das Netzwerk zu bewerben. Eine Jury schlägt der Mitgliederversammlung geeignete beantragte Projekte zur Förderung vor, über die diese dann abstimmt … mehr >

Das Netzwerk Neue Musik Baden-Württemberg auf Facebook

Wir informieren auch auf unserer Facebook-Seite über die Tätigkeiten und Ausschreibungen des Netzwerk Neue Musik Baden-Württemberg.

Viel Spaß beim Stöbern und Liken!